Traditionell findet nach der abgelaufenen Saison 2015/2016 die Tischtennis-Vereinsmeisterschaft des TSV Meerbusch für das zurückliegende Jahr statt. Gestern, am Samstag 04.06.2016 ab 14:00 Uhr, traten demnach 20 Spielerinnen und Spieler in der Halle der Theodor-Fliedner-Grundschule an, um den Einzelvereinsmeister zu finden. An dieser Stelle noch ein Dank an unseren Sportkameraden und Geschäftsführer Jürgen Beisler, der nicht nur selbst an der Vereinsmeisterschaft teilnahm, sondern auch den gesamten Nachmittag organisierte.

 

Vor Beginn der Spiele wurden alle Teilnehmer begrüßt und die Spielvariante verkündet. Wie in den vergangenen Jahren auch schon, entschied man sich im Einzel zuerst in 4 Vorrundengruppen zu je 5 Spielern zu spielen. In jede der 4 Gruppen, wurde nach unserem QTTR-Wert der stärkste Spieler als Kopf gesetzt. (Gruppe A: Robert Völz, Gruppe B: Olaf Lurz, Gruppe C: Thomas Nolte, Gruppe D: Klaus Müller) Des Weiteren wurden jeweils die spielschwächsten Spieler ebenfalls per Los in die Gruppen aufgeteilt, um am Ende 4 ausgeglichene Gruppen zu haben. Alle übrigen Spieler kamen ebenfalls per Losentscheid in die jeweilige Gruppe. Die Gruppenersten und die Gruppenzweiten, qualifizierten sich für die weitere Austragung der Vereinsmeisterschaft. Die anderen der jeweiligen Gruppen (Platz 3., 4., 5.) spielten in der Trostrunde weiter.

IMG_5555

 

Nun sollte es aber sportlich werden und die Spiele beginnen. Erwartungsgemäß waren wirklich tolle Spielbegegnungen und Ballwechsel zu sehen. Es wurde gekämpft „bis zum Umfallen“ und manch Spieler war froh, die Spiele hinter sich gebracht zu haben. Auch einige Überraschungen sorgten für Furore. Am Ende der Gruppenspiele setzen sich folgende 8 Spieler durch und sollten die Entscheidung bringen. (Robert Völz, Olaf Lurz, Thomas Nolte, Klaus Müller, Malavan Balaindran, Dominik Schulte-Kellinghaus, Dieter Zimmermanns, Jürgen Siemann).

IMG_5566

Man entschied sich, die Sieger aus den Vorrunden Gruppen erneut in 2 Gruppen aufzuteilen, dabei wurde das Spiel aus der Vorrunde mit in das Spielsystem übertragen. Somit durften alle Spieler noch einmal 2 weitere Spiele austragen. Gruppe A Klaus Müller Olaf Lurz Jürgen Siemann Dominik Schulte-Kellinghaus Gruppe B Robert Völz Malavan Balaindran Thomas Nolte Dieter Zimmermanns Die Gruppenersten und die Gruppenzweiten sollten dann die Entscheidung im Halbfinale und dem Einzug ins Finale bringen. Hier sorgte Malavan Balaindran mit einem überraschenden 3:0 Sieg über seinen Kontrahenten Thomas Nolte dafür, das eben dieser ausschied und in der Trostrunde weiterspielen musste. Malavan Balaindran hingegen gehörte zu den 4 übrig gebliebenen Spielern im Halbfinale. Die Spielpaarungen im Halbfinale (über Kreuz / 1. Gruppe A – 2. Gruppe B, 1. Gruppe B – 2. Gruppe A)

KO SYSTEM

 

Im Halbfinale gab es dann sowohl für Olaf Lurz als auch Malavan Balaindran nichts zu holen. Für beide Spieler ging es im kleinen Finale um Platz 3. Hier entschied Olaf Lurz mit einem klaren 3:0 das Spiel für sich und sicherte sich an einem langen Nachmittag Platz 3.

Nach einem hart umkämpften Match, in dem beide Spieler ziemlich nach Luft nach einem langen anstrengenden Nachmittag rangen, konnte sich Robert Völz am Ende mit 3:1 Sätzen durch setzen. Viele schöne Ballwechsel mit gut heraus gespielten Punkten auf beiden Seiten konnten die verbliebenen Spieler in der Halle sehen – ein Spiel auf hohem Niveau. Der alte und neue Vereinsmeister 2016 heißt damit Robert Völz.

Sieger