Tolle Aufholjagd wird am Ende des Spiels nicht belohnt

Unerwartet knapp ging es in diesem Spiel gegen den vermeintlich schwächeren Gegner aus Königshof zu. Der TSV, mit einem Punkt Vorsprung auf die Mannschaft aus Königshof derzeit auf Tabellenplatz 6., startete noch mit einer 2:1 Führung nach den Doppelpaarungen in das Spiel. Sowohl Robert Völz / Klaus Müller als auch Olaf Lurz / Thomas Nolte ließen Ihre Gegner nicht ins Spiel kommen und siegten souverän jeweils in 3. Sätzen.

Dann begann jedoch die Talfahrt für den üblicherweise souverän aufspielenden TSV Meerbusch. Bis auf den stark auftrumpfenden Dominik Schulte-Kellinghaus (Position Nr. 6), verloren allesamt Ihre Einzelspiele überraschend deutlich und die Führung war dahin. Als dann auch noch unsere Nr. 1 Robert Völz überraschend sein 2. Spiel an diesem Abend glatt in 3. Sätzen verlor, schien es ein Debakel für den TSV Meerbusch zu werden.

Nach diesem verlorenen Spiel lag der TSV bereits mit 3:7 hinten.

Die Wende an diesem Abend läutete dann jedoch mit dem knappen aber verdiehnten Sieg von unserer Nr. 2 Olaf Lurz ein. (14:12, 7:11, 11:7, 9:11, 10:12) Die Aufholjagd begann: Nachdem dann das mittlere Paarkreuz, besetzt mit Thomas Nolte und Klaus Müller, auch die folgenden beiden Partien im zweiten Durchgang für sich entscheinden konnten, verringerte man den Abstand zum zwischenzeitlichen 6:7. Unsere Nr. 5 Malavan Balaindran legte sogar noch einen weiteren Punkt „drauf“. Der Ausgleich war geschafft. Was für eine tolle Leistung der Mannschaft.

Nachdem dann jedoch Dominik Schulte-Kellinghaus sein 2. Spiel glatt in 3 Sätzen abgeben musste (11:9, 11:4, 11:4), setzten die Meerbuscher all Ihre Hoffnung auf das starke Doppel 1 Robert Völz / Klaus Müller. Schließlich steht diese Doppelpaarung in der Rückrunde mit einer 6:1 Statistik dort. Ein Sieg sollte also durchaus möglich sein, um wenigsten noch einen Punkt entführen zu können. Am Ende reichte es leider nicht. Das Doppel und damit auch das Spiel ging mit 8:11, 11:8, 12:10, 11:7 verloren. Endstand 7:9.

„Capitano“ Malavan Balaindran nach dem Spiel: „Ich bin trotz der Niederlage sehr zufrieden mit der Mannschaftsleistung und stolz auf die Spieler. Wir haben eine tolle Moral bewiesen und trotz eines 3:7 Rückstandes eine starke Aufholjagd gestartet. Leider wurde es am Ende nicht belohnt. Spiel „abhaken“ und den nächsten „Angriff“ am kommenden Spieltag starten.“

Zum nächsten Heimspiel am 05.03.2016 erwartet man den Gegner aus DJK VfL Willich II. Keine einfache Aufgabe für den TSV, aber auch dieses Spiel beginnt bei 0:0. Wir wünschen dem jungen Team aus Meerbusch weiterhin Viel Erfolg !!!