Am 01. August 2019 öffnete das Meldeportal die Anmeldung für den Venloop, der am Sonntag, den 29.03.2020 stattfinden sollte. Mehrere Running Teamler ergatterten an dem Tag ein paar der heißbegehrten Startplätze – und dann kam Corona…
Mehrfach wurde der Termin für diesen legendären Lauf verschoben, bis er dann am 15.05.2022 endlich stattfinden konnte. Lange haben wir uns auf diesen Wettkampf vorbereitet und sind viele Trainingskilometer gelaufen, um den Halbmarathon gut schaffen zu können. Doch die Vorfreude auf dieses großartige Event wurde ein bisschen getrübt durch die Wetterprognose für das Wochenende: ausgerechnet für den Sonntag wurden Temperaturen von bis zu 30 Grad vorhergesagt – und das ist fürs Laufen einfach viel zu warm! Die Stimmung unterwegs war unbeschreiblich und großartig, denn auch die Niederländer haben den Venloop vermisst und verbreiteten Partystimmung am Wegesrand auf der gesamten Strecke. Die gesteckten Ziele mussten angesichts der Temperaturen deutlich reduziert werden, aber das Erlebnis, wieder ein Teil dieser großen Party zu sein und von den Zuschauern angefeuert und unterstützt zu werden, hat die große Mühe wieder wettgemacht. Viele Zuschauer haben auch den Rasensprenger und den Gartenschlauch auf die Strecke gestellt um den Sportler/innen etwas Abkühlung zu bieten und ich habe jede Gelegenheit dankbar angenommen, mich unterwegs etwas zu erfrischen. So schön es auch war, ein Lauf mit Freunden unter Freunden, so beschwerlich war es auch! Da strahlte die Sonne von oben und der Asphalt gab von unten Wärme ab, so dass es sich zwischendurch wie im Backofen anfühlte. Es wurde ein langer Halbmarathon und am Ende waren alle froh, endlich im Ziel zu sein.
Besonders bemerkenswert ist die Leistung von Sandra, die nur 1:42:05 Std. für die Strecke brauchte und mit diesem Ergebnis auch 3. Frau (von 238!) in ihrer Altersklasse wurde.
Frank ist seinen Lauf zu schnell angegangen und bekam Seitenstiche. Nach gut 14 Kilometern hat er abgebrochen, weil es ihm nicht gut ging und das war bei diesen Temperaturen genau die richtige Entscheidung.
Ich habe deutlich mehr Zeit gebraucht als geplant, habe unterwegs bei jeder Gelegenheit geduscht und getrunken und versucht, die Stimmung zu genießen – und war nach 2:32:38 Stunden völlig erledigt im Ziel.

Wolfgang und Thomas hatten sich an dem Tag die 10 Kilometer vorgenommen. Für die beiden fiel der Startschuss bereits um 12 Uhr. Genau in der prallen Mittagssonne waren auch 10 Kilometer kein Kinderspiel und die Hitze forderte auch hier ihren Tribut. Wolfgang schaffte die Strecke in 1:17:08 Std. und Thomas erreichte das Ziel nach 1:24:17 Std. Wie schön, dass ich Wolfgang noch bei meinem Start um 14 Uhr am Wegesrand getroffen habe! Aber ich habe auch gesehen, wie geschafft er nach dem Wettkampf war…
Es war wirklich ein hartes Stück Arbeit, bei diesen Temperaturen zu Laufen – und am Ende haben eigentlich alle gewonnen!!

Etwas ruhiger und gemütlicher gingen es vier Mitglieder des Running Teams am Samstag, den 14.05.2022 in Venlo an, denn sie hatten sich für die 20 Kilometer Neptunus Wanderung angemeldet. An dem Tag stimmten die Temperaturen noch und so konnten Anja, Birgit, Sonja und Volkmar die schöne Wanderstrecke in netter Gesellschaft so richtig genießen.

Es war ein tolles, aber auch anstrengendes Wochenende und ich möchte allen noch einmal ganz herzlich zu den tollen Leistungen gratulieren! Es können alle sehr stolz auf sich sein, die sich diesen Herausforderungen gestellt haben.

Herzlichst,
Eure Monika