Corona-Infos

Update – gültig ab dem 20. August 2021 

Die neue Corona-Schutzverordnung schreibt vor, dass bestimmte Angebote und Einrichtungen nur genutzt bzw. besucht werden dürfen, wenn eine vollständige Impfung, Genesung oder negative Testung vorgewiesen werden kann (3G = geimpft, genesen, getestet).
Die 3G-Regel tritt in dem jeweiligen Gebiet in Kraft, sobald der Inzidenzwert

  • einer kreisfreien Stadt,
  • eines Kreises
  • oder des gesamten Landes

an fünf Tagen in Folge bei 35 oder darüber liegt.

Hinweise zur Landesinzidenz:
Befindet sich die Landesinzidenz fünf Tage bei 35 oder darüber, gilt automatisch am nächsten Tag landesweit die 3G-Regel. Dies gilt auch dann, wenn eine Kommune zu diesem Zeitpunkt unter dem Inzidenzwert von 35 liegt.

Liegt die landesweite Inzidenz an fünf Tagen hintereinander unter 35, endet die landesweite 3G-Regel am nächsten Tag. Dann kommt es für die Regelungen vor Ort darauf an, wo der Inzidenzwert bei der jeweiligen Kommune (= Kreis oder kreisfreie Stadt) liegt.

Weitere Hinweise

Kinder bis zum Schuleintritt müssen nicht getestet werden, sie sind getesteten Personen rechtlich gleichgestellt.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, die eine inländische Schule besuchen, gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Sie müssen dort, wo die 3-G-Regel gilt, keinen Nachweis (also: weder Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheinigung) vorlegen.

Jugendlichen ab 16 Jahren müssen eine Bescheinigung ihrer Schule vorzeigen und gelten hierdurch als getestete Personen.

Verhaltensregeln auf der Tennis-Anlage des TSV Meerbusch in Meerbusch-Lank

Diese Regelungen basieren auf den rechtlichen Vorgaben von Bund, Land NRW und Kreisen und Kommunen vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie (Gesetze, Verordnungen u. Allgemeinverfügungen), insbes. Infektionsschutzgesetz (IfSG) und Coronaschutzverordnung des Landes NRW (CoronaSchVO). Ziel dieser Regeln ist es, möglichst allen aktiven Mitgliedern des TSV das Spielen auf unserer Anlage zu ermöglichen, in geordneter und verantwortungsvoller Weise, ohne dass die Gefahr besteht, dass sich die Mitglieder gegenseitig anstecken. Das gilt auch für Zuschauer/Gäste, soweit zugelassen.

Ordnungsämter können Kontrollen durchführen und bei Nichteinhaltung der Maßnahmen die Schließung der Anlage anordnen sowie Bußgelder an Einzelne und an den Verein als Betreiber verhängen.

Mit dem Betreten der Anlage bestätigt jede/r einzelne, dass er/sie die folgenden Regeln verstanden und akzeptiert hat und uneingeschränkt befolgen wird:

  1. Die Anlage ist täglich von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet. Ein Aufenthalt über diese Zeit hinaus ist nicht gestattet.
  2. Es wird das Abstandsgebot von mindestens 1,5 m empfohlen.
  3. Es gelten die allgemeinen empfohlenen Hygieneregelungen – allgemeine Hygieneregelungen und die besonderen Hygieneregelungen zum Corona-Schutz, wie sie bereits allgemein im öffentlichen Leben präsent und allen bekannt sind: Regelmäßiges Händewaschen, Desinfektion, Nies-Etikette etc. Die Vorgaben und Empfehlungen der Institutionen hängen auf der Anlage aus. Desinfektionsmittel auf der Anlage sind vorhanden, insbesondere auch im Toilettenbereich.
  4. Es dürfen nur Personen auf die Anlage, die frei von den bekannten Symptomen sind und in den letzten 14 Tagen nicht an dem Corona-Virus erkrankt waren. Da dies für uns als Betreiber der Anlage naturgemäß praktisch nicht kontrollierbar ist, gilt die Eigenverantwortung jedes einzelnen im Interesse der Allgemeinheit, an welche hiermit ausdrücklich appelliert wird.
  5. ALLE Personen, die sich auf der Anlage aufhalten, müssen sich auf den ausliegenden vorgesehenen Listen namentlich mit den dort vorgesehenen Angaben eintragen oder sich im elektronischen Buchungssystem erfassen; anderenfalls ist der Zutritt und Aufenthalt nicht gestattet.
  6. Die Gastronomie ist nur geöffnet, sobald und soweit es die aktuellen rechtlichen Vorgaben gestatten. Im Innen- und Außenbereich der Gastronomie (Terrasse) übt der Wirt im Einvernehmen mit dem Vorstand das Hausrecht aus. Der Wirt trägt dort Sorge für die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.
  7. Die Platzbelegung ist nur über die am Platzbelegungsplan aushängende Buchungsliste oder das elektronische Buchungssystem gestattet. Nähere Informationen dazu hängen dort aus.
  8. Auf den Plätzen dürfen Einzel und Doppel gespielt werden.
  9. Das von Trainern durchgeführte Training, gestalten die Trainer in eigener Verantwortung gemäß den geltenden rechtlichen Vorgaben, Vorgaben der Regierung und der Verbände.